Veranstaltungen

Grafik_Globus2.jpg

Save the Date: 20. September 2018 in Aachen

IHK-Außenwirtschaftstag NRW

Das größte Forum zur Außenwirtschaft in NRW gibt Unternehmen Impulse für das internationale Geschäft. Mit Vorträgen zu aktuellen Themen, Workshops, individuellen Beratungen durch AHK-Experten sowie einer Fachmesse bietet der Außenwirtschaftstag umfangreiche Informationen und Möglichkeiten zum Austausch. Ob Sie den Einstieg ins Auslandsgeschäft planen oder Ihre internationalen Aktivitäten ausbauen möchten: hier können Sie wertvolle Kontakte knüpfen. 

Auf dem Programm stehen Talk-Panels (Workshops) zu vielen Fachthemen: 

  • Zoll 4.0
  • Quo Vadis China-Geschäft
  • Brexit: Der Countdown läuft
  • Datensicherheit im internationalen Geschäft
  • Aktuelle Wirtschaftstrends in den Niederlanden
  • Wie gelingt internationaler Vertrieb?
  • Exportkontrolle ist Chefsache

Eine Fachmesse mit zahlreichen Ausstellern ergänzt das Programm. Sie können auch die Beratungen der AHKs nutzen: Stellen Sie Ihre Fragen an die Experten aus bis zu 60 Ländern.

Wir sind beim Außenwirtschaftstag dabei und freuen uns, Sie dort zu treffen!

Auf den Internetseiten des Außenwirtschaftstags finden Sie weitere Themen-Workshops und das komplette Programm. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ebenfalls auf den Seiten möglich. 

Link IHK-Außenwirtschaftstag NRW

Grafik_Flieger3_12.jpg

Rückblick: Mittelstandsforum NRW - Risiken erkennen und meistern

Schwierige Rahmenbedingungen im internationalen Geschäft sind für mittelständische Unternehmen eine große Hürde. Auf dem Mittelstandsforum zeigten Helaba und S-International Rhein-Ruhr, wie sie den Unternehmen gemeinsam zur Seite stehen und Lösungen finden.

Barbara Bahadori (Team Research der Landesbank Hessen-Thüringen - Helaba) und Ana Madrid-Beck (Vertriebsleiterin Internationales Geschäft der S-International Rhein-Ruhr) erläuterten, wie wichtig es ist, Risiken zu erkennen und zeigten zugleich Möglichkeiten der Absicherung.

Die Handelspolitik von Donald Trump mit den negativen Auswirkungen auf die Europäische Union und China sowie der bevorstehende BREXIT sind Entwicklungen, die international agierende Unternehmen vor Probleme stellen. Sich ändernde Ausfuhrbestimmungen und volatile Wechselkurse sind Risiken, deren Minimierung für Unternehmen immer wichtiger wird.

Das Mittelstandsforum bot zahlreiche Gelegenheiten für Gespräche und Kontakte. Das rege Interesse zeigt, wie die aktuellen weltweiten Entwicklungen Fragen aufwerfen und wie stark Risikothemen die Unternehmen beschäftigen und Ressourcen binden.

Die Helaba und die S-International Rhein-Ruhr bieten gemeinsam mit den Sparkassen ein umfassendes Expertenwissen mit individueller und persönlicher Beratung zur Absicherung Ihrer Risiken.

Africa_480_360.jpg

Rückblick: Workshop "GreenTech goes Africa" am 12. Juni 2018

Beim praxisorientierten Workshop für Exporteure von Umwelttechnologien und Dienstleistungen wurden Informationen und Erfahrungen ausgetauscht.

NRW.Bank und das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW luden ein zur ersten Finanzierungswerkstatt NRW "GreenTech goes Africa" in Düsseldorf. Unternehmer, die sich auf den afrikanischen Markt vorbereiten oder Afrika im Fokus haben, konnten sich informieren und Empfehlungen mitnehmen. Ein Schwerpunkt waren öffentliche Förderungsmöglichkeiten, die den Unternehmen bei der Erschließung afrikanischer Märkte zur Verfügung stehen. In Einzelgesprächen konnten gemeinsam mit den Experten individuelle Lösungen erarbeitet werden. 

Wir waren beim Workshop als Experten dabei und berichten in unserem Juli-Newsletter:

Newsletter Internationales Geschäft

Profiler-Suzanne-sitzend-448x299.png

"Erfolgreiche Unternehmensführung - 007 statt 08/15"
Unternehmerabend am 15. März 2018 im Stadion Essen

 

Profiler Suzanne Grieger-Langer offenbart die Effektivität der Eliteeinheiten mit den 007-Erfolgsprinzipien der Agenten.

Rückblick Unternehmerabend 2018 in Bildern

Grafik_HD_1.jpg

Rückblick: Finanzierungsworkshop am 17. Oktober 2017
Schwerpunkte: APG-Reform und Refinanzierungsmöglichkeiten

Marktpositionen durch Minimierung des Ausfallrisikos stärken, Zahlungsziele gewähren und Lieferantenkredite refinanzieren. Die Sicherungsmöglichkeiten des Bundes verschaffen Ihnen eine gute Ausgangsposition für Ihre Auslandsgeschäfte. In unserem Finanzierungsworkshop mit Experten der Euler Hermes AG wurden grundsätzliche Fragen erläutert und individuelle Lösungen besprochen.

Am 17.10.2017 fand bei uns in Essen der Finanzierungsworkshop zum Thema Exportkreditgarantien des Bundes und Refinanzierung bundesgedeckter Forderungen statt. Zwei Experten der Euler Hermes AG gewährten uns Einblick in ihre Arbeit und erläuterten die Sicherungsmöglichkeiten.

Für deutsche Exportunternehmen bietet Euler Hermes eine spezielle Ausfuhr-Pauschal-Gewährleistung (APG). Mit ihrer Inanspruchnahme kann der Exporteur Risiken aus grenzüberschreitenden Liefer- und Leistungsgeschäften mit einer Vielzahl von Kunden in verschiedenen Ländern absichern. Eine APG sichert insbesondere einen Forderungsausfall innerhalb von sechs Monaten nach Fälligkeit ab. Das beinhaltet u.a. Schutz vor Zahlungsausfall, etwa aufgrund von Insolvenz des ausländischen Bestellers, staatlicher Maßnahmen (z.B. die Beschlagnahme der Ware infolge politischer Umstände) oder kriegerischer Ereignisse.

Hinsichtlich des Absicherungsgebietes gilt ein Einbeziehungswahlrecht für alle Länder außerhalb der EU und der OECD-Kernländer. Geschäfte in den OECD-Ländern Chile, Israel, Südkorea, Mexiko und der Türkei sind absicherungsfähig. Es werden Forderungen aus Geschäften mit einer Kreditlaufzeit von bis zu 12 Monaten abgesichert.

Bei Eintritt des Versicherungsfalles wird der Exporteur mit einem Selbstbehalt am Ausfall beteiligt. Bei politischen und wirtschaftlichen Risiken gilt in der Regel eine Selbstbeteiligung in Höhe von zehn Prozent, die allerdings auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen und gegen Zahlung eines Entgeltzuschlags auf fünf Prozent reduziert werden kann.

Für die APG wird als Entgelt ein bestimmter Prozentsatz des Monatsumsatzes erhoben. Dieser Entgeltsatz wird individuell aufgrund der im jeweiligen Vertrag zu deckenden Risiken ermittelt und ist für das Vertragsjahr gültig. Im Durchschnitt liegt der Entgeltsatz für Neuverträge mit mittleren Risiken bei 0,60%. Es werden weder Mindestentgelt noch Antrags- oder sonstige Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt.

Beim Finanzierungsworkshop konnten zahlreiche Praxisfälle und individuelle Themen mit den Experten der Euler Hermes AG und der S-International Rhein-Ruhr besprochen werden.

Sie haben Fragen zu den Finanzierungs- und Sicherungsmöglichkeiten Ihrer Auslandsgeschäfte? Sprechen Sie uns gerne an. 

Ihre Ansprechpartner

Grafik_App_S_weltweit_04.jpg

Digitale Disruption im Großhandel
Strategien für die digitale Zukunft

1. Großhandelstag Ruhr am 27. September 2017 in Essen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in absehbarer Zeit für tiefgreifende Veränderungen. Traditionelle Geschäftsmodelle zu überdenken und neue Strategien zu entwickeln sind die Herausforderungen der kommenden Jahre. Wir waren beim Großhandelstag in Essen dabei und haben uns mit Unternehmern ausgetauscht. Experten, Berater und Branchenvertreter stellten Wege in die digitale Zukunft vor und präsentierten kreative Lösungsansätze.

 

Großhandelstag IHK Ruhr

Grafik_Containerschiff.jpg

Workshop "Exportkontrolle" am 21. Juni 2017 in Essen

Exporte in Länder, die mit Sanktionen oder Embargos belegt sind, unterliegen besonderen Anforderungen. In unserem Workshop "Exportkontrolle" gab Fachanwalt Dr. jur. Ulrich M. Möllenhoff wertvolle Hinweise zur Beachtung und Einhaltung der Exportkontrollvorschriften. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Workshop "Exportkontrolle"

Finanzierung und Risikoabsicherung im Auslandsgeschäft

Ihre S-International Rhein-Ruhr in Kooperation mit NRW.Europa und der Euler Hermes AG

Die Finanzierung von Auslandsaktivitäten birgt für Unternehmen besondere Herausforderungen:

  • Vorfinanzierung von Exportaufträgen
  • Absicherung vielfältiger Risiken in der Vorbereitungs- und Produktionsphase
  • Herauslegung von Leistungs-, Lieferungs- und Gewährleistungsgarantien
  • Finanzierung von Zahlungszielen gegenüber dem Importeur
  • Finanzierung von Auslandsinvestitionen
  • Sicherung von wirtschaftlichen und ggf. politischen Risiken

Dialog-Workshop gemeinsam mit NRW.Europa und der Euler Hermes AG am 30. August 2016 in Essen.

Ihre Ansprechpartner

Unternehmerabend am 9. Juni 2016 im Stadion Essen

Historische Bewährungsprobe:
Hat Europa eine Zukunft?


Referenten:
Alexander Graf Lambsdorff - Vizepräsident des Europäischen Parlaments
Christian Lindemann - Star bei "Cirque du Soleil"

 

 

2016_Unternehmerabend_Empfang.jpg
2016_Unternehmerabend_Vortrag2.jpg
2016_Unternehmerabend_Vortrag1.jpg
2016_Stadion_Plaetze_01.jpg
2016_Rede_CH_01.jpg
2016_GrafLambsdorff2.jpg
2016_Lambsdorff_01.jpg
2016_ChristianLindemann1.jpg
Veranstaltung_2016_ChristianLindemann__02.jpg
2016_Veranstaltung_Referenten.jpg
Veranstaltung_2016_GrafLambsdorff_.jpg

Alexander Graf Lambsdorff sprach die aktuellen Themen in Europa an und stellte sich den Fragen der Unternehmer: "Brexit", die aktuelle Wirtschaftslage, Sicherheit in Europa und die Zukunft der Europäischen Union.

Veranstaltung_2016_ChristianLindemann_.jpg

Christian Lindemann verblüffte als "King of Pickpockets" und nahm sein Publikum mit auf die Bühne des Lebens: "You never shine if you never burn".